Förderkonzept - Förderung besonderer Begabungen

Die UNO-Kinderrechtskonvention verlangt gleiche Bildungschancen für alle. Somit auch für Kinder und Jugendliche mit deutlich überdurch-schnittlichen Fähigkeiten. Diese Kinder zeichnen sich durch hohe Lernfreude, Wissbegierde und schnelle Auffassungsgabe aus. Leider bedeutet dies für diese Kinder und Jugendlichen nicht automatisch, „sehr gut“ in der Schule zu sein. Wird das Begabungspotential nicht genutzt, leisten sie häufig deutlich weniger, als sie aufgrund ihrer Fähigkeiten könnten. Nicht selten gelten sie dann in der Schule als schwierig, fallen durch ihr Verhalten auf, erzielen schlechte Noten und werden isoliert. Teils ist sogar ein Verlassen der Schule die Folge. Deshalb benötigen auch Kinder und Jugendliche mit besonderen Begabungen Unterstützung.

Grundsätzlich gilt in der Waldschule, dass der Regelunterricht erster Förderort ist, was eine Binnendifferenzierung sowie eine gute Beobachtung seitens der Lehrkräfte unerlässlich macht. Aufgrund der Mitgliedschaft im Kooperationsverbund „Förderung besonderer Begabungen“ (ausführliche Informationen siehe weiter unten) erhält unsere Schule zusätzliche Lehrerwochenstunden für die Förderung von Kindern mit besonderen Begabungen. Hier soll es den Kindern ermöglicht werden, über die curricular vorgegebenen Lerninhalte hinaus, Enrichmentangebote zu besuchen, die den Unterricht thematisch und methodisch erweitern. Entscheidender Vorteil ist, dass alle Beteiligten, Kinder wie Erwachsene, ein gemein- sames Interesse teilen. Wöchentlich können eine oder mehrere dieser Angebote besucht werden, die sich in der Regel an den regulären Unterrichtsvormittag anschließen. Dabei ist die Waldschule in Anlehnung an die neun Intelligenzen nach Howard Gardner (Sprachliche Intelligenz, Musikalische Intelligenz, Logisch-mathe-matische Intelligenz, Räumliche Intelligenz,  Körperlich-kinästhetische Intelligenz, Intra-personale Intelligenz, Interpersonale Intelligenz, Naturalistische Intelligenz, Existenzielle Intelligenz) darum bemüht, ein möglichst breit gefächertes Angebot zu schaffen. Ziel ist es, Interessen zu wecken,  Stärken zu fördern, Neugierverhalten zu ermuntern und zu weiterem Lernen zu begeistern. 

Die Zusammenarbeit und Beratung im Kooperationsverbund  koordinieren Frau El Bergui, Frau Milt und Frau Seefried, die alle Lehrerinnen an der Waldschule sind.

Eine Broschüre des Niedersächsischen Kultusministeriums zur Begabungsförderung erhalten Sie hier als PDF-Download:

Dateidownload
Broschüre des Kultusministeriums zur Förderung von Begabungen

Weiterführende Informationen zum Kooperationsverbund erhalten Sie hier als PDF-Download:

Dateidownload
Konzept des Kooperationsverbundes Begabungsförderung (12/2016)

Über die folgenden Links gelangen Sie zu den Internetauftritten der im Kooperationsverbund zusammenarbeitenden Schulen:


Albert-Einstein-Gymnasium Buchholz : www.aeg-buchholz.de

Grundschule Heideschule : www.heideschule.org

Grundschule Wiesenschule : www.wiesenschule.com

Grundschule Jesteburg : www.gsjesteburg.de

Grundschule Sonnenschule Bendestorf : www.sonnenschule-bendestorf.de


 

 

Informationen zu unserem Erasmus-Projekt und der Schulpartnerschaft mit Finnland erhalten Sie hier.

________________________

Vielen Dank unseren Förderern: