ERASMUS-PROJEKT:
SCHULPARTNERSCHAFT MIT JÄRVENPÄÄ

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.



Die Waldschule und Buchholz freuen sich darüber, dass unser Erasmusantrag von der Europäische Union (EU) bewilligt wurde und die EU unser Vorhaben – den finnischen und deutschen Austausch im Schulbereich zu fördern – unterstützt!

Der transnationale Austausch guter Praxis mit der Kartanon koulu in Järvenpää und unseren Schülern, Lehrern und Schulleitungen wird bestimmt zur Vertiefung der Partnerschaft beitragen.

Die Entwicklung neuer Unterrichtsmethoden sowie innovativer Lehr- und Lernansätze, insbesondere im IT-Bereich, hat vor dem Hintergrund der bevorstehenden baulichen Investitionen an der Waldschule für die Mediennutzung der Waldschülerinnen und Waldschüler sowohl der Grund- als auch Oberschule eine hohe praktische Bedeutung.

Das Erasmusteam an unserer Schule wird von der Konrektorin Frau Mielke, Frau Oestmann als Montessorilehrkraft und Bindeglied zwischen beiden Schulformen, Frau Brüggemann für das Themenfeld ProBerufsorientierung an der Oberschule und Herrn Behrens für den Transfer der Medienentwicklung  an der Waldschule gebildet. Dieses Team vertritt die Waldschule im Auftrag von Frau Fuhrmann, der Schulleiterin, in Finnland.

  

Planungstreffen der Lehrkräfte in Järvenpää!

Die Tage im September 2017 in Järveenpää waren für uns Lehrkräfte sehr bereichernd und produktiv. Wir haben gemeinsam mit unseren finnischen Kolleginnen Grobplanungen für die jeweilige Austauschwoche sowohl in Järvenpää (Februar 2018) als auch in Buchholz (April 2018) vorgenommen und organisatorische Absprachen getroffen.

So reist die Waldschulgruppe Anfang nächsten Jahres unter dem Schwerpunkt „Breaking the ice“ nach Finnland. Bei dem Treffen wird es hauptsächlich darum gehen, „das Eis zu brechen“, das heißt sich untereinander und eine andere Kultur besser kennen zu lernen. Unsere Waldschüler und -innen sollen zudem im IT-Bereich von den finnischen Schülern und Schülerinnen partizipieren. In Finnland hat der technische Schwerpunkt im Unterricht einen größeren Stellenwert als in Deutschland. So gilt es Programme kennen zu lernen, die auch in unseren schulischen Alltag integriert werden können.

Die Finnen möchten im Folgenden im Bereich der Berufsorientierung von uns profitieren. Da dieser Bereich einer der Schwerpunkte der Waldschule ist, möchten sie sich Methoden abschauen, bei denen die Fähigkeiten und Fertigkeiten mittels der Kompetenzanalyse der Schüler und –innen erfasst werden können.

Wir wünschen uns auch für unsere Schülerinnen und Schüler, was die Erwachsenen mit der Städtepartnerschaft Buchholz – Järvenpää schon länger praktizieren:

einen Blick über die eigene Stadt hinaus und dass vielleicht Freundschaften entstehen, die sogar über die Schulzeit andauern.

 

Beide Seiten freuen sich auf den Austausch und blicken in freudiger Erwartung dem Reisezeitraum entgegen!

  

 

                  Wir freuen uns auf euch! - Odotamme sinua!

        Bis bald in Järvenpää! – Nähdään pian Järvenpässa! 

Die Entwicklung unserer Partnerschaft:

September 2017:
Bei einem dreitägigen Besuch unseres Erasmus-Teams in Järvenpää haben wir gemeinsam mit unseren finnischen Kolleginnen Grobplanungen für die jeweilige Austauschwoche sowohl in Järvenpää (Februar 2018) als auch in Buchholz (April 2018) vorgenommen und organisatorische Absprachen getroffen.

August 2017:

Der Erasmusantrag wurde von der Europäischen Union bewilligt.


Februar 2017:

Am 09. und 10. Februar 2017 hatten wir Besuch aus Finnland und haben kräftig an der Antragsstellung für den Erasmus-Antrag gearbeitet. Dann hieß es Daumen drücken, damit unserer Kooperation und gegenseitigem Austausch nichts mehr im Wege steht!


Dezember 2016:

Nach dem Besuch in Finnland ging es an die Planung unseres finnischen Weihnachtsmarktes, der am 17.Dezember 2016 in der Waldschule als Abschluss einer Projektwoche stattfand.  

Während unserer Projektwoche „finnischer Weihnachtsmarkt“ wurde in den Klassen kräftig gebastelt und „gewerkelt“. Dabei unterstützten die Oberschülerinnen und Oberschüler tatkräftig die Grundschulkinder; es entstanden ganz bezaubernde Weihnachtsdekorationen und Geschenke wie zum Beispiel selbst gezogene Kerzen, Weihnachts-baumschmuck sowie Wichtel aus Baumstämmen. Der Weihnachts- markt war ein voller Erfolg. Viele Gäste besuchten unsere Schule und waren angetan von der weihnachtlich-finnischen Stimmung.

Der Marktnachmittag endete mit der Aufführung des Theaterstückes „Am Himmel geht ein Fenster auf“ und war ein voller Erfolg!


September 2016:

Unser Planungsteam stattete dann vom 06. bis 09. September 2016 unsere Partnerschule in Finnland einen Gegenbesuch ab. Es war sehr spannend und interessant, die Kartanon Koulu kennen zu lernen. Die Schule ist mit unserer Waldschule vergleichbar. Auch dort lernen Grund- und Oberschüler gemeinsam in einer Schule. Auffallend war jedoch, dass es mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede gab. Im Gepäck hatten wir hergestellte Plakate und Briefe unserer Schülerinnen und Schüler, über die sich die finnischen Klassen sehr freuten. Eine Gruppe unsere Schule hatte einen Film gedreht, um den Finnen der „Kartanon Koulu“ unsere Schule vorzustellen.

Der Mumin – eine bekannte finnische Comicfigur – war eines der Geschenke der Finnen an unsere Schüler. Der Mumin ist nun das Klassenmaskottchen der 6c. 


März 2016:

Unsere Partnerschule heißt „Kartanon Koulu“ und das erste Treffen hat im März 2016 stattgefunden. Vier finnische Kolleginnen waren bei uns zu Besuch und begeistert von unserer Waldschule und den großen sowie kleinen Schülern und Schülerinnen der Waldschule. Auch wir waren alle von unseren Besucherinnen begeistert, die alle Klassen der Waldschule besuchten. Die Kinder und Jugendlichen lauschten gespannt den Ausführungen über Finnland, stellten viele Fragen, die ihnen zu Finnland und Järvenpää einfielen  -  und das alles auf englisch!!!

Aber auch die finnische Sprache interessierte viele, so dass sich einige Klassen eifrig die Zahlen auf finnisch beibringen ließen und eine andere Klasse nicht schlecht  staunte,  als eine finnische Kollegin auf finnisch in ein Lied einstimmte und auf einmal ein zweisprachiges Lied entstand. 


Der Anfang 2016:

Als wir vom Bürgermeister Herrn Röhse gefragt wurden, ob wir an einer Schulpartnerschaft mit einer finnischen Schule in Järvenpää in Finnland interessiert seien, waren wir gleich Feuer und Flamme. Langfristiges Ziel unserer Zusammenarbeit soll unter anderem ein Schüleraustausch sein.  Wir sammeln mit unseren Schülerinnen und Schülern viele Ideen für regelmäßig stattfindende Projekte, ebenso wie die finnischen Kolleginnen  mit den finnischen Kindern, um gemeinsam zu schauen, wie wir unsere Partnerschaft gestalten.

 

Informationen zu unserem Erasmus-Projekt und der Schulpartnerschaft mit Finnland erhalten Sie hier.

________________________

Vielen Dank unseren Förderern: